Sophienhöhe   Düren                                                   Elsdorf                                                                      Kerpen

Herbstfest: Solidaritätsveranstaltung am 03.10.2020 


Gerade wegen Corona führte die KERH Düren als kameradschaftliche Geste eine zusätzliche Solidaritätsveranstaltung durch, da bereits 2 Veranstaltungen ausgefallen waren und etliche Mitglieder beim Sommerfest vorsichtshalber nicht teilnehmen wollten. Es sollten auch Mitglieder für den erstmaligen Besuch einer Veranstaltung gewonnen werden und Mitglieder ohne Mobilität angesprochen werden, denen erstmals mit einem Fahrdienst die Anwesenheit ermöglicht werden sollte. Alle drei Ziele wurden erreicht.

 

Unsere Veranstaltung war im behördlichen Sinn keine Feier mit damit einhergehendem Tanz, engem Beisammensein sowie viel Alkohol und der damit verbundenen Enthemmung und Gleichgültigkeit gegenüber bestehenden Schutzregeln. Durch die er-griffenen Schutzmaßnahmen war es nahezu unmöglich, dass sich jemand mit dem Virus anstecken konnte und die behördlichen Auflagen konnten leicht eingehalten werden. Genau so können unsere Veranstaltungen auch weiterhin durchgeführt werden.

 

Der neue Vorsitzende OTL a.D. Lipke gab einen zusammenfassenden Überblick über Jubilare und Verstorbene sowie über die wesentlichen Ereignisse der letzten zwei Jahre. Herausheben konnte er die neu gestaltete Homepage, die erfolgten administrativen Beschaffungen, das ständige Angebot eines Grilltellers bei Veranstaltungen, die deutliche Senkung des Eigenanteils bei Exkursionen, die Bereitstellung einer nahezu kulthaften Ausstattung für aktive Vorstandsmitglieder und die begonnene Zusammenarbeit mit anderen Institutionen. Die zukünftigen Vorhaben – hier sind das geplante Pilotprojekt „Reservistenstammtisch“ für den LV West sowie eine moderne Datenverarbeitung und vor allem die angedachte Servicefunktion „DBwV - Lotse für seine Mitglieder in allen Bereichen“ zu nennen – rundeten den Überblick ab.

 

An die Verpflegungspause – statt des inzwischen obligatorischen Grilltellers wurde ein Kaffee-/Kuchenbuffet angeboten – schloss sich eine rätselhafte und verblüffende Zauberei von Btsm a.D. Sterken sowie einige Vorträge an. Hptm a.D. Müller gab einen Überblick über seine Aufgaben als Standortbeauftragter des LV West u.a. für die Standorte Nörvenich und Kerpen. OTL a.D. Thümling berichtete von der ersten deutsch-israelischen Luftwaffenübung in Deutschland, die im August in Nörvenich stattfand. OTL a.D. Lipke informierte von der Landestagung im Bezirk 2 über die dringend erforderlichen Vorsorgevollmachten volljähriger Personen und die bereits erfolgte Umsetzung bei Beihilfeanträgen: Die KERH Düren verfügt über ein Verfahren, wie sie ihre Mitglieder beim Ausfüllen von Beihilfeanträgen auch mit der neuen BeihilfeApp direkt unterstützen kann.


Abgerundet wurde ein gelungener Nachmittag mit der Verteilung von Kalendern und Erinnerungsgaben des DBwV und dem Übergang in ein geselliges Beisammensein – mit Vorsicht und Abstand und ohne Ansteckungen.

Zum Vergrößern auf die Fotos klicken.

25 Teilnehmer verteilten sich im Saal

Nur im Sitzen ohne Maske ...