Sophienhöhe   Düren                                                   Elsdorf                                                                      Kerpen

Der Deutsche BundeswehrVerband kämpft für seine Mitglieder

Die Beihilfe-Petition fordert, dass der Versorgungsempfänger einen Rechtsanspruch darauf hat, dass seine Medikamenten-, Arzt- oder Krankenhausrechnungen innerhalb von 14 Tagen erstattet werden.


Sie war ein Riesenerfolg: Durch die Mobilisierung der DBwV-Mitglieder kamen fast 63.000 Unterschriften zusammen – die erforderliche Marke der 50.000 wurde damit deutlich überschritten. Die Politik konnte das berechtigte Anliegen der Beihilfeempfänger, die nichts anderes erwarten als eine zügige Bearbeitung ihrer Beihilfeanträge, nicht länger ignorieren.


Es ist beeindruckend, wie sachlich eine Sitzung im Petitionsausschuss abläuft. Hier gibt es die Sitzung im Internet zu sehen (Beihilfe-Petition ab 2:04 Stunden): https://dbtg.tv/cvid/7388937


Die Petition wird von Hptm a.D. Albrecht Kiesner (Vorsitzender ERH im DBwV) begründet. In den ersten Minuten gibt er seine Stellungnahme ab und wird dann immer wieder von den Abgeordneten befragt. Mindestens die ersten Minuten sind sehenswert!